Höfle St. Dyonisius – die etwas andere Pferdepension

Anlage – Infrastruktur

Die Stallanlage

... ist technisch gesehen ein moderner Offenstall mit zugfreier Dauerbelüftung durch Windschutznetze, aber zu schliessen bei starkem Wind und grosser Kälte. Und das alles mittelalterlich verpackt in einem ansprechenden Fachwerkgebäude, ursprünglich aus dem 17. Jahrhundert, das Stallgebäude entsprechend dem Haltungskonzept 2010 umgebaut.



Die Paddockanlage ist mit ca. 2500 qm für 12 Pferde grosszügig. Ein Teil des Paddocks ist als Korridor aussen um die Weide herum geführt (Paddock Paradise), damit die Pferde viel laufen! Es wurde auf unterschiedliche Böden geachtet, um Achtsamkeit der Pferde anzuregen und optimale Bedingungen auch für Barhufhaltung. Zu dieser Anlage gehört auch ein Sandplatz von 20 x 60 Metern für das Training im Alltag. Im Stall steht Ihr Pferd trocken, weil der Urin durch Drainagematten abgeleitet wird. Keine Matratze und kein Amoniak, zum Wohle der Lunge und der Hufe Ihres Pferdes.

Die Wärmeisolation am Boden und der Liegekomfort sind dennoch gesichert! Durchstarten können die Pferde dann auf Naturboden, Sand, Matsch. Die unterschiedlichen Bodenbeläge sind von Hufkliniken abgeschaut, sie fördern das Hufwachstum und die Aufmerksamkeit der Pferde beim Laufen. Barhufhaltung ist möglich, aber nicht Bedingung. Der Zaun ist neu gemacht, 175 cm hoch und mit Elektroschnüren gar nicht einladend zum Ausbrechen. Der beste Ausbruchschutz ist immer noch die Gruppe, die Ihr Pferd sowieso nicht verlassen wollen wird.

und für die Zweibeiner

... gibt es ein winziges, gemütliches Reiterstüble, WC und Dusche für die, die nach dem Reiten noch etwas vor haben.

Das Höfle St. Dyonisius liegt verkehrsgünstig in der Nähe der Autobahnausfahrt Nr. 9 Leutkirch West (A96) und trotzdem ruhig in Einzellage. Wenn Sie am Abend zu Ihrem Pferd kommen, geniessen Sie oft die traumhaften Sonnenuntergänge!